Verantwortung ist der Schlüssel zum Nachhaltigkeitsverständnis der Marken. Die Marke vermittelt Werte ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeit und gibt Orientierung. Mit der Marke wird der Konsument zum Gestalter einer immer nachhaltiger lebenden Gesellschaft. (mehr …)
..
Globalisierung, technischer Fortschritt und Digitalisierung machen die Welt komplexer. Zur Übersicht
Unilever hat ambitionierte Ziele für Reduktion und Recycling von Plastik: Bis 2025 sollen alle Kunststoffverpackungen recycelbar sein und zu 25% aus recyceltem Kunststoff bestehen. Dove ist Vorreiter. (mehr …)
Als neueste Innovationen entwickelt der Mainzer Reinigungsmittelhersteller einen vollständig recycelbaren Standbodenbeutel sowie einen WC-Frische-Spüler aus Altplastik aus dem Gelben Sack. (mehr …)
Der ökologisch richtige Umgang mit Verpackungen ist eine der wichtigsten Säulen des europäischen Nachhaltigkeitsaktionsplanes "Handeln. Verändern", der insgesamt sechs Handlungsfelder umfasst. (mehr …)
Mit ihrem Projekt „Heat up“ setzten sich zwei Auszubildende der Paradies GmbH in Neukirchen-Vluyn intensiv mit der Reduzierung der Wärmeverluste in ihrem Unternehmen auseinander. (mehr …)
Nestlé Waters lässt alle Standorte weltweit bis 2025 nach dem Standard der Alliance for Water Stewardship zertifizieren. (mehr …)
Für Nestlé gehören Verpackungen nicht in die Umwelt, wie Flüsse oder Ozeane. Deshalb möchte sie bis 2025 alle ihre Verpackungen recyclingfähig oder wiederverwendbar gestalten. (mehr …)
Für viele Flüchtlinge bietet die Situation in ihrem Heimatland keine Perspektiven – und häufig auch keinen Weg zu einer beruflichen Ausbildung. Ebrima Saydi als Auszubildender bei der WMF. (mehr …)
Mit ihrem Neubau in der Schweizer Zentrale zeigt die Weleda AG, dass sich die Verbindung zwischen moderner Büroarchitektur und Nachhaltigkeit nicht ausschließt. (mehr …)
Langfristig orientierte Partnerschaft zum Weltwassertag am 22. März 2018 gestartet. (mehr …)
Vorausschauend geplant und gebaut – die Kita der Beiersdorf AG ist ein zukunftsweisendes Konzept. Kein Zufall also, dass sie den „Platin“-Status der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen trägt. (mehr …)
Für den Neubau hat das Familienunternehmen rund 30 Millionen Euro in die Erweiterung des Standortes in Bielefeld investiert. (mehr …)
Eine Gesellschaft kann von Unternehmen mehr erwarten als Umsatzsteigerung. P&G nimmt diese Verantwortung an. Mit seinen Marken leistet P&G einen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel zum Positiven. Dies fördert gleichzeitig das Wachstum. (mehr …)
Unilever legt großen Wert auf Diversity. Frauen vor allem in den überwiegend männlich besetzten Geschäftsbereichen einzusetzen und zu fördern, ist das Ziel von Projekt ‚Crosslane‘. (mehr …)
CEWE produziert seine gesamte Markenproduktpalette klimaneutral. Das Oldenburger Unternehmen unterstützt ein umfassendes Klimaschutzprojekt in Kenia und gleicht dadurch CO2-Emissionen aus. (mehr …)
Der Hausgerätehersteller Miele legt Wert auf vielfältige Erfahrungs- und Lebenswelten seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dafür gab es das "Total E-Quality"-Prädikat. (mehr …)
Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen sich Unternehmen permanent an die ändernden Bedingungen anpassen. Diversity ist dabei ein Beschleuniger für den kontinuierlichen Unternehmenswandel. (mehr …)
Nachhaltigkeit heißt bei CEWE, alle Mitarbeiter dabei einzubinden, Verantwortung zu übernehmen und die Zukunft des Unternehmens, der Umwelt und der Gesellschaft mit Auge zu haben. (mehr …)
Die HUGO BOSS AG möchte Flüchtlingen die gezielte Integration in den Arbeitsmarkt erleichtern. Unterstützt werden sie dabei mit vielschichtigen Angeboten. (mehr …)
Auf freiwilliger Basis geben edding-Mitarbeiter Deutschunterricht für Flüchtlinge – und der Spaß kommt auch nicht zu kurz! (mehr …)
Die Deutsche Bahn unterstützt Flüchtlinge bundesweit in verschiedenen Bildungsprogrammen dabei, sich langfristig und nachhaltig für den deutschen Arbeitsmarkt zu qualifizieren. (mehr …)
Die Commerzbank setzt sich ein, um jungen, nach Deutschland geflohenen Menschen den Start ins Berufsleben zu erleichtern: Das Finanzinstitut unterstützt den Auf- und Ausbau des „Joblinge“-Programm  „Kompass“. (mehr …)
Das Kopfkissen Softy Eco bietet dank der innovativen Textilfaser-Füllung Paradies Softys® 2.0 erholsamen, umweltschonenden Schlaf und Schutz knapper Ressourcen zugleich. (mehr …)
Mit zwei Neuentwicklungen hat die Werner & Mertz GmbH das hochwertige Recycling von Kunststoffen aus dem Gelben Sack vorangetrieben und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft. (mehr …)
Bahlsen bietet Flüchtlingen Praktikumsplätze an und unterstützt sie dabei, beruflich Fuß zu fassen. Die Mitarbeiter übernehmen Patenschaften und helfen bei der gesellschaftlichen Integration. (mehr …)
Unsere hochwirksamen Lösungen und Produkte werden in vielfältigen Industrie- und Konsumentenanwendungen eingesetzt. Dabei ist Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil unserer Innovationsprozesse. (mehr …)
Gemeinsam mit einem Recyclingunternehmen führt Miele Metalle aus Altgeräten in den Produktionsprozess zurück. Dies unterstützt das strategische Ziel des Hausgeräteherstellers Kreisläufe zu schließen. (mehr …)
Wir wollen sicherstellen, dass die für unsere Produkte verwendeten Palm- und Palmkernöle einer nachhaltigen Bewirtschaftung entstammen. (mehr …)
©2019 Markenverband e.V. developed by www.bplusd-interactive.de